Thermalwasserstudie

Anti-Stress-Studie

Studie bestätigt: Thermalwasser und Bewegung bauen Stress ab

Die entspannende Wirkung des Thermalwassers wurde in einer wissenschaftlichen Studie bereits bestätigt. Die Medizinische Universität Graz analysierte nun im Thermenland Steiermark in einer Folgestudie verschiedene Entspannungsmethoden: Baden im Thermalwasser, Walking, Entspannen im Ruheraum sowie die Kombination von Walking und anschließendem Entspannen im Thermalwasser wurden in der Parktherme Bad Radkersburg auf ihre stressreduzierende Wirkung getestet.


Stärkster Erholungseffekt für Hochgestresste im steirischen Thermalwasser

Die Ergebnisse liefern wichtige Erkenntnisse: Für Hochgestresste ist der Erholungseffekt im steirischen Thermalwasser am größten. Außerdem sinkt der systolische Blutdruck bei moderater Bewegung und anschließender Entspannung im Thermalwasser. Bereits nach 20 Minuten fühlten sich die ProbandInnen bei allen Methoden deutlich erholter und entspannter. „Das Thermenland Steiermark hat bereits früh erkannt, welches Potential zur Stressprävention in der Kombination von Bewegung, Entspannung im Thermalwasser, gesunder Ernährung sowie angenehmer und ruhiger Umgebung liegt. Auch die aktuelle Studie bestätigt, dass das Thermenland Steiermark der ideale Ort zum Entspannen und Kraft tanken ist“, so Mag. Gernot Deutsch, Obmann Thermenland Steiermark.

Suchen & BuchenErlebniskarteGutscheineGästekarteGästekarteFacebookSeite druckensuchen